Oberflächenfinish

Oberflächenfinish

Wir setzen umfangreich auf interne Prozesse für das Oberflächenfinish und haben dadurch  schnellere Durchlaufzeiten bei mehr Flexibilität. Da wir diese selbst auf die Kundenanforderungen verifizieren und validieren, haben wir die Reproduzierbarkeit der Prozesse und den Stand der Technik selbst in der Hand.

Slide

Für das Entgraten gibt es mehrere ergonomische Arbeitsplätze mit Lupen und Elektroschleifer, um filigrane Geometrien von Hand zu bearbeiten.

Für das Polieren von Flächen mit Bändern, Scheiben und Bürsten stehen mehrere Anlagen zur Verfügung.

Hochfeine Oberflächen erzielen wir über Glanzpolieren oder maschinelles Honen.

Maschinelles Entgraten erfolgt mittels Gleitschleifen, entweder über Tellerfliehkraftanlagen oder über die neu auf dem Markt verfügbare Stream-Finish-Technologie, bei der sich die in Haltern eingespannten Werkstücke und der mit Schleifgranulat gefüllte Behälter rotieren. Dadurch sind hochfeine Oberflächen möglich und z.B. das prozesssichere Entgraten von Werkzeugschneiden.

Wir haben separate Strahlkabinen für Keramik, Glasperlen und Sand.

Mit unserer Elektropolieranlage machen wir Edelstähle korrosionsresistenter und glätten die Kanten und Oberflächen.

In unserem Härteofen können mit Schutzgas ausscheidungshärtbare Stähle ohne Verfärbung ausgelagert und mit unserem Härteprüfgerät in Vickers, Rockwell und Brinell geprüft werden.

Mit unseren Laserbeschriftungsanlagen beschriften wir Ihre Produkte nach Ihren Wünschen, auch mit kundenspezifischem Logo, fortlaufender Chargennummerierung oder UDI-Codierung.  Mit der Ultrakurzpulstechnologie und kamerabasierter In-Prozess-Überwachung sind wir auf dem Stand der Technik.

Als weiteres Verfahren zur Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit setzen wir das Passivieren ein, automatisiert und mit programmgesteuerten Prozessparametern.